Restaurant

Restaurant

Das seit 2006 mit einem Stern ausgezeichnete Restaurant bietet eine ehrliche Küche der Saison. Anstelle einer starren Karte entdecken Sie die Veränderung der Menüs mit den Jahreszeiten und den Auslagen auf den Märkten. Der Küchenchef widmet seinem Gemüse echte Leidenschaft. Er greift außerdem auf die lokalen Erzeuger zurück, um die besten Produkte der Provence zu finden.

Das Restaurant besteht aus drei hinreißenden Salons: Alsacie de Montpellier, Diane de Calluire und Louise de Castellane. Jeder bietet ein anderes Ambiente. Fayence aus Moustiers an den Wänden und Holzvertäfelung, geblasene Glasobjekte von Jean-Claude Novaro usw. Intime Atmosphäre im Privatsalon des Amoureux.

Reservierung

Einen Tisch online reservieren

Per Telefon: +33 4 98 05 14 14


Speisekarte& Menüs 
- Die Speisekarte (Beispielmenü, die Produkte können je nach Angebot auf dem Markt variieren)
- Menu du Marché 50 € (mittags von Montag bis Freitag)
- Menu Affaire 40 € (mittags von Montag bis Freitag)
- Menu de Saison 74 €
- Menu de l’Abbaye 98 €



Öffnungszeiten

Winter: 12.00 bis 14.00 und 19.30 bis 21.30 Uhr
Sommer: 12.00 bis 14.30 und 19.30 bis 22.00 Uhr


Der Küchenchef

Nicolas Pierantoni ist ein Kind der Region: in Brignoles geboren, wuchs er im Dorf La Celle selbst auf. In seiner Jugend träumte er davon, in der Hostellerie zu arbeiten, und nach Abschluss seines Studiums gehörte er zu dem Team, welches das Etablissement 1999 eröffnete. Alain Ducasse spürte, welches Potenzial in Nicolas Pierantoni schlummerte, und schickte ihn nach drei Jahren in sein Restaurant in Monaco, ins Le Louis XV, die Schule der meisten seiner Küchenchefs, wo er zusammen mit Franck Cerutti lernte. 2006 kam er nach La Celle als stellvertretender Küchenchef an der Seite von Benoît Witz zurück.

2016 ernannte Alain Ducasse ihn zum Leiter der Hostellerie de l’Abbaye de la Celle.


Der Gemüsegarten

Unser Gemüsegarten verändert sich mit den Jahreszeiten. Er wird nach den Eisheiligen bepflanzt, und wir verwenden natürlichen Dünger, um die Vielfalt und die Qualität der Erzeugnisse zu gewährleisten. Sie finden hier 25 Sorten Tomaten, 15 Sorten Basilika, 4 Sorten Zucchini, 4 Sorten Kürbis und Auberginen, aber auch Paprikaschoten, Erdbeeren, Kaki, Fenchel, Rüben und Mangold.